noch zwei tage

die spannung steigt, unsere aufregung auch

während ich in den letzten wochen immer wieder mit bangen auf unsere ladenbaustelle gegangen bin, und mir nicht sicher war, ob alles bis zur übernahme fertig sein würde, haben die handwerker doch recht gerackert. die fassade hat wieder ihre holzverkleidung und leuchtet in schönstem schwedenrot. und obwohl immer noch ein paar kleinigkeiten fehlen, zum beispiel die außenlampe und auch die türklinken, konnten wir am dienstag die herrlichen ladenräume übernehmen. wer das ehemalige textilhaus noch kennt, wird die ursprüngliche aufteilung der räume noch wiedererkennen, obwohl alles jetzt viel heller und großzügiger ist. der hintere teil des ladens ist nun ein neuer anbau mit viel holz, was natürlich das schwedenfeeling prompt erhöht.

heute abend werden wir die beiden alten vitrinen, die wohl schon immer im laden standen, wieder aufstellen. während der bauarbeiten hatten wir sie an einem sicheren ort untergestellt. wir haben lange überlegt, ob wir den alten anstrich entfernen, uns nun aber doch dafür entschieden ihn zu lassen, schließlich soll noch ein bisschen vergangenheit in die gegenwart geholt werden. 

und dann kommen morgen endlich alle waren an ihre platze und wir schmücken für die eröffnung am sonnabend. um 10 geht es los mit einem glas sekt und einer kleinen rede. natürlich werden wir auch eine rotes band zerschneiden. alles anderen plane für den tag findet ihr auf der välkomna-seite hier auf unserem webplatz. (a)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0